Menu-Neuigkeiten

Clubcup 2016

Clubmeisterschaften 2016

Liebe Clubmitglieder,

Während noch fleissig Interclub gespielt wird, steht bereits wieder der Clubcup an.
Die Ausschreibung erfolgt früher, da wir wieder zum altbewährten Modus der Gruppenspiele
zurückkehren werden.

Alle Details entnehmt Ihr bitte der Ausschreibung im PDF --> DOWNLOAD

Online Anmeldung: SWISSTENNIS

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und wünschen allen SpielerInnen spannende und faire Spiele!

Clubcup-Tätschmeister
Daniel Caccivio
&
Webbie
Mike Herron

Regionale Meisterschaften 2016

Regionale Meisterschaften 2016

Nachdem der Tennisclub Grenchen in den Jahren 2014 und 2015 die regionalen

Meisterschaften äusserst erfolgreich durchführen durfte, wird die Aufgabe nun

nach Wangen b.O. übertragen.

Der TC Homberg und Organisator Toni Bärtschi würden sich über zahlreiche
Anmeldungen freuen!

Das Turnier findet statt vom 16. bis 26. Juni 2016

Ausschreibung  --> DOWNLOAD

Anmeldung --> Swisstennis

 

Offizielle Platzeröffnung TCG 2016

Platzeröffnung 2016/Apero/Nachtessen


Am Samstag, 16. April 2016 fand die offizielle Platzeröffnung der Saison 2016 im

TCG Clubhaus statt. Besten Dank an Hans und Janine für das gesponserte Apero

und das anschliessende tolle Nachtessen. Hier einige Eindrücke:

Interclub 2016

Interclub 2016 im TC Grenchen  - Endlich ist es soweit!

Am kommenden Wochenende vom 7/8 Mai werden die diesjährigen Rado Interclubmeisterschaften starten. Der TC Grenchen ist mit 17 Mannschaften wieder das Aushängeschild des Kantons.

Schon das erste Wochenende wird tolle Stimmung geben, denn gleich 9 Mannschaften werden in diesen zwei Tagen ihre erste Runde im TCG absolvieren. Darunter auch die Aktive Herren NLC Mannschaft, welche sich mit jungen Spielern verstärkt hat. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung, Start der Partie ist Samstag 7.5. um 1 Uhr.

Dieses Jahr ist der TCG auch bei den Aktiven Damen mit einer Nationalliga C vertreten. Das Team um Captain Reby Kurmann startet am Sonntagmorgen auswärts in Bern gegen den TC Dälhölzli. Ziel für beide NLC Mannschaften, sowie für die beiden 1. Liga Herren Aktive Mannschaften, sind der Ligaerhalt.

Bei den Jungsenioren und Senioren der Herren, beide in der NLB, darf sogar mit einem möglichen Aufstieg in die Königsklasse gerechnet werden!

Der Vorstand des Clubs wünscht allen faire, erfolgreiche und verletzungsfreie Spiele!

Für den Vorstand, Daniel Lüdi 

THG Sommersaison 2016

NEWS/ÄNDERUNGEN SOMMERSAISON 2016

TENNISHALLE GRENCHEN AG:

 

Liebe Clubmitglieder

Die Tennishalle Grenchen AG hat diverse Änderungen betreffend Öffnungszeiten und Sommerpässe

beschlossen. Ihr könnt alle Infos und Neuigkeiten aus den beiliegenden Dokumenten, resp.

den unten aufgeführten Links entnehmen.

Die Bestellung der Sommerpässe kann auf dem im TCG Clubhaus angeschlagenen Bestellformular

vorgenommen werden.

 

Merkblatt neues Sommerpass-Reglement --> DOWNLOAD
Merkblatt Bestellung Sommerpass --> DOWNLOAD

Eröffnungsessen und -apéro

Janine und Hans laden ein zum Eröffnunsapéro und -essen!

Samstag 16.04.2016

Über folgenden Link findet Ihr alle Infos zum Anlass --> ANMELDUNG

Wir wünschen allen eine tolle Saison!
J & H

PS: Die neue Getränke-, bzw. Speisekarte 2016 ist online! --> Restaurant

Platzeröffnung 2016

Platzeröffnung 2016

 Liebe Clubmitglieder

Es freut mich euch mitteilen zu können, dass unsere Plätze bereitgestellt sind.

 

Wenn uns nun der Wettergott keinen streich spielt, dann können wir die Saison früher als geplant eröffnen.

 

Die Plätze werden am Sonntag, 10. April 2016 um 11:00 Uhr dem Spielbetrieb übergeben.

Ein grosses Dankeschön an unsere beiden Roland. Beide Roland? Ja, an Roland Gisiger und Roland Zabitis.

Der Zweitgenannte, Roland Zabitis ist unser neuer Platzwart und gleichzeitig auch zuständig für die Reinigung der Garderobe, Nasszellen und WC Anlagen.

 

Herzlich willkommen Roland!



Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen dir einen guten Start

 

Platzordnung (Sandplätze):

- Nach jeder Stunde muss der Platz abgezogen werden
- Bewässerung der Plätze erfolgt jeweils vor dem Spiel
- PET-Flaschen werden zusammengepresst und in den entsprechenden Behältern entsorgt
- Am Ende jeder Trainingseinheit werden alle Bälle, Hilfsmittel, Gegenstände etc. weggeräumt

Vielen Dank für eure Mithilfe!

Ich wünsche euch für dieses Jahr viele sportliche und gesellige Stunden auf der Anlage des TC Grenchen.

Euer Präsi

 

Veranstaltungskalender 2016

Veranstaltungen 2016

 

Liebe Clubmitglieder,

Der neue Kalender für alle Veranstaltungen im Tennisclub Grenchen ist online und steht hier zum download bereit:

--> Veranstaltungskalender <--

Clubnacht 2016

Clubnacht 2016

Am 20, Februar 2016 wurden der erste Jahresanlass, welcher schon seit vielen Jahren von der JS-Mannschaft des TC Grenchen organisiert wird, durchgeführt.

Die Anzahl der Teilnehmenden war einmal mehr ein Zeichen, dass unser Club lebt. Mit fast 60 Anmeldungen (haben sich 45 Tennisspieler (davon 12 Junioren) auf den Plätzen vergnügt.

Das Pasta-Buffetwelches zum ersten Mal im Jahre 2014 aufgetischt wurde, ist fast nicht mehr weg zu denken. Um den Abend zu versüssen, wurde auch noch ein tolles Dessert-Buffet bereitgestellt.

Einen herzlichen Dank an das Maria und Roland Rüetschi von der Tennis-Chugele, welche uns den ganzen Abend bewirteten.

Die letzten Spiele wurden um ca. 01:00 beendet.

Es würde mich freuen, wenn alle den bereits bekannt gegebenen Termin, den 18. Februar 2017 für die nächste Club Nacht reservieren würden.

Für den Bericht
Euer Präsi

 

IMPRESSIONEN:

 

Übergabe Webmaster an Mike Herron

Liebe Mitglieder

Im Jahre 2012 bekam ich die Gelegenheit die Webseite des TCG zu erneuern. In Wochenlanger Arbeit entwarf ich die neue Webseite und migrierte die bereits vorhandenen Beiträge auf die neue Site. Zahlreiche neue Features kamen dazu, und es machte riesig Spass meine Ideen zu entwickeln und den neuen Webauftritt wachsen zu sehen. Viele positive Feedbacks ermutigten mich auch so weiter zu machen und immer wieder mal was neues auf der Seite einzubauen wie z.B. online Formulare für Anmeldungen oder Beitrittsgesuche uvm. Man kann sagen die Webseite hat sich etabliert und bewährt.

Nach 4 Jahren möchte ich jetzt einem neuen Webmaster Platz machen. 

Wir haben seit 2014 eigene Bienen da Brigitte und ich mit Imkern begonnen haben und ich pflege noch unsere beiden Webseiten

unterwegs.newtechcloud.ch                                       und                     bienen.newtechcloud.ch.

    


Das Arbeiten mit unseren Bienenvölkern und die Pflege der anderen Wesites, aber auch unsere Reisen machen mir viel Freude! Diese Tätigkeiten nehmen aber auch entsprechend Zeit in Anspruch die mir dann für die TCG Webseite manchmal fehlt.

Deshalb bin ich froh dass mit Mike Herron ein neuer Webmaster gefunden werden konnte der die Webseite des TCG weiter pflegen will. Er wird sicher eigene Ideen haben und seine Kreativität dazu verwenden die Webseite weiter zu entwickeln.

Ich bedanke mich bei allen die mich in den vergangenen 4 Jahren bei der Pflege der Webseite mit Beiträgen und Fotos unterstützt haben und am gleichen Strang (und erst noch in die gleiche Richtung Zwinkernd) mitgezogen haben!

Ich wünsche Mike dass er viel Unterstützung und Anerkennung für seine Arbeit bekommen wird und verabschiede mich als Webmaster

Mario Muster aka (ex)webi

Clubmeisterschaften 2015

Clubmeisterschaften 2015

Auch dieser Event gehört schon bald wieder der Vergangenheit an. Die diesjährigen Clubmeisterschaften waren mit mehr
als 100 Teilnehmern einmal mehr sehr gut besucht.

Nach der Rangverkündigung wurden wir mit einem musikalischen Akt, vom Sieger der Talent Show 2015, welche jährlich
von Radio 32 organisiert und am Märetfescht in Solothurn durchgeführt wird, überrascht.
Es ist beindruckend, was der erst 12 Jährige Damian Minger alles zustande bringt.

 

Nach dem rund 20 minütigen Auftritt genossen 70 angemeldete Clubmitglieder einen wunderschönen
Sommerabend auf unserer Tennisanlage in der Witi.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht Solothurner Zeitung RM 2015

Bei Regional-Meisterschaften gabs fast Doppelsieg für Lüdis

Quelle: az Solothurner Zeitung

Daniel Lüdi wurde seiner Favoritenrolle gerecht.
Quelle: Zur Verfuegung gestellt
 
In Grenchen wurden die neuen Solothurner Meister gekürt. Von den über 200 Teilnehmern konnten sich am Ende 18 über den Turniersieg freuen. In der Königskategorie siegte Daniel Lüdi. Seine Ehefrau musste sich im Endspiel geschlagen geben. 

Dass Daniel Lüdi (R1) bei den 68. Solothurner Regionalmeisterschaften auf seiner Heimanlage in Grenchen in der Königskategorie obenaus geschwungen hat, ist keine Überraschung. Entsprechend souverän spielte sich der Lokalmatador und Topfavorit durch die R1/R4-Konkurrenz und gab auf dem Weg ins Endspiel nur gerade zwei Games ab.

Im Final vermochte ihn Vorjahressieger Christoph Kuhn (R1), der die Grenchner Jungsenioren (35+) während der Interclubsaison in der Nationalliga A angeführt hatte, zumindest ein wenig zu fordern. Am Ende holte sich Lüdi dank einem 6:3, 6:2-Sieg den Titel aber trotzdem ungefährdet.

Bei den Frauen stand in der offenen Konkurrenz die an Nummer eins gesetzte Nina Sollberger (R2) im Endspiel. Sie traf dort etwas überraschend auf Tinka Mihova-Lüdi (R4), die Ehefrau von Daniel Lüdi. Die gebürtige Bulgarin, die Lüdi in Amerika kennen gelernt hatte, wo beide auf dem College Tennis gespielt hatten, erreichte als ungesetzte Spielerin den Final. Dafür bezwang sie mit Yasmine Kindler (R2) und Florence Bättig (R2) zwei deutlich höher eingestufte Spielerinnen ohne Probleme.

Erst im Endspiel musste sie sich Sollberger mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. So blieb dem Ehepaar Lüdi der Doppelsieg in der obersten Kategorie verwehrt. Vielleicht gibt es aber doch noch einen weiteren Titel für die Lüdis: Tinka Mihova-Lüdi steht nämlich in der Kategorie R4/R6 im Endspiel, das jedoch erst noch ausgetragen wird.

Positives Fazit

Turnierleiter Daniel Caccivio zog ein positives Fazit: «Wir hatten Glück mit dem Wetter und mussten nur fünf Matches in der Halle spielen. Auch die Partien waren allesamt fair, der Schiedsrichter wurde nie benötigt und es hat sich auch niemand verletzt. Für uns vom OK war es ein perfektes Turnier.»

Ein Match wird in ganz besonderer Erinnerung bleiben: Am vergangenen Donnerstagabend duellierten sich die beiden Senioren (45+) Beat Lauper (R3) und Matthias Hofmann (R4) während viereinhalb Stunden, ehe Lauper 15 Minuten vor Mitternacht den Matchball verwerten konnte.

(az Solothurner Zeitung)

Pressebericht Grenchner Tagblatt RM2015

Für Spitzenspieler fehlt in Grenchen das Geld

Quelle: az Grenchner Tagblatt

Mit dem Grenchner Vullnet Tashi (N2) fehlt auch der bestklassierte Solothurner Tennisspieler.

Quelle: Hans Peter Schläfli/Archiv
 
Die 68. Solothurner Meisterschaften in Grenchen haben mehr Teilnehmer und deutlich weniger abgesagte Konkurrenzen als im Vorjahr. Um die Topspieler der Region anzulocken, fehlen jedoch die Mittel.
von Fabio Baranzini

Die Organisatoren haben ihr Ziel erreicht: Mehr als 200 Tennisspielerinnen und Tennisspieler haben sich für die regionalen Titelkämpfe angemeldet – 210, um genau zu sein. «Das ist ein gutes Zeichen für das Turnier und freut uns als Organisatoren natürlich sehr», sagt Turnierleiter Daniel Caccivio.

Doch nicht nur die höhere Teilnehmerzahl gibt Anlass zur Freude, sondern auch die Tatsache, dass in diesem Jahr von den insgesamt 18 ausgeschriebenen Kategorien nur gerade eine einzige (R1/R5 bei den Senioren 35+) abgesagt werden musste. Im vergangenen Jahr waren es noch 11 von 24.

«Wir haben in einer Arbeitsgruppe des Kantonalverbandes analysiert, welche Tableaus ausgeschrieben und welche besser weggelassen werden sollten», erklärt Thomas Häuptli, Präsident von Solothurn Tennis. So wurden beispielsweise in diesem Jahr neu eine Kategorie 65+ bei den Männern und eine Konkurrenz 50+ bei den Frauen ausgeschrieben, und der Modus der Doppelkonkurrenz wurde angepasst. Mit Erfolg: Alle neuen Kategorien kamen zustande.

Viel Geld ist nötig

Was aber auffällt, ist, dass sich die Solothurner Meisterschaften immer stärker auf den Breitensport konzentrieren. Die Königskategorie N1/N4 wurde bei den Männern und Frauen gestrichen. «Wenn man ein attraktives N-Tableau hinkriegen will, braucht es sehr viel Geld und Zeit, denn für einen Blumentopf kommen Spieler dieses Kalibers nicht. Da braucht es ein grosses Preisgeld», so Häuptli.

Mit dieser Argumentation liegt er richtig, wie ein Blick über die Kantonsgrenze zeigt: Die Berner Tennismeisterschaften wenden allein für die oberste Kategorie der Frauen und Männer 2400 Franken Preisgeld auf, die Aargauischen Tennismeisterschaften gar 5500 Franken.

Diesen zusätzlichen finanziellen Aufwand wollte weder Solothurn Tennis noch der Organisator TC Grenchen stemmen. «Wir haben nicht viele N-Spieler in unserer Region und haben diese Konkurrenzen deshalb bewusst weggelassen», begründet Caccivio den Entscheid. Damit fehlen Spieler wie der Lokalmatador Vullnet Tashi (N2) oder die Trimbacherin Arlinda Rushiti (N4).

Im Aufwind

Trotzdem ist das Niveau in diesem Jahr höher, als noch im Vorjahr. Bei den Männern (R1/R4) gilt Daniel Lüdi (R1) als grosser Favorit. Der ehemalige N2-Spieler hat Heimvorteil und kann in diesem Jahr auf Sand eine weisse Weste vorweisen, hat er doch in der Nationalliga C im Interclub jedes Einzelmatch gewonnen. Bei den Frauen ist in der obersten Kategorie Nina Sollberger (R2) vor Yasmine Kindler (R2) an Nummer eins gesetzt.

Die Solothurner Meisterschaften haben heute zwar nicht mehr den gleichen Stellenwert wie noch vor einigen Jahren, befinden sich aber wieder im Aufschwung. «Wir sind auf gutem Weg mit dem Turnier. Aber man muss halt sehen, dass sich die Turnierspieler verändert haben.

Früher war die regionale Meisterschaft ein Pflichtturnier, heute spielen viele nur noch Interclub und legen keinen grossen Wert darauf, zusätzliche Turniere zu spielen», so Häuptli. Unter diesen Umständen sind mehr als 200 Teilnehmer keine schlechte Zahl.

Interclub Review

Die Interclub Saison ist vorbei, die REGIONALEN MEISTERSCHAFTEN im TCG können loslegen!

Liebe Clubmitglieder,

Auch diese IC-Saison ist nun bereits wieder Vergangenheit.
Hier das wichtigste dazu in kürze:

Von den gestarteten 17 Mannschaften sind: 15 in ihrer Liga verblieben und zwei Mannschaften sehr ärgerlich (4-5 und 3-4) abgestiegen. Dass es sich bei den beiden Absteigern um unsere beiden NLA Mannschaften (35+ und 45+) handelt, ist umso ärgerlicher.

Aufgestiegen ist dieses Jahr leider keine Equipe. Ganze vier Teams (1. Liga Damen, 2. Liga Herren 1 sowie 35+ 1. Liga Herren, 40+ 2. Liga Damen) haben äusserst knapp in der letzten Aufstiegsrunde nicht als Sieger vom Platz gehen können.

Positive Lichtblicke gibt es trotzdem: Die NLC Aktive Herren konnte drei der vier Gruppenspiele für sich entscheiden und hat sich den Ligaerhalt somit sehr souverän gesichert. Auch der Ligaerhalt der 2. Liga Herren 2, welche mehrheitlich aus Junioren bestand, kann als Achtungserfolg angeschaut werden. Die 3. Liga Aktive Herren, welche auch aus nur Junioren bestand, konnte in vier Gruppenspielen stolze 27 Punkte sammeln, was für den sehr guten zweiten Platz ausreichte.

Ausblick auf die kommenden Regionalen Meisterschaften

Die IC Saison mag nun vorbei sein, doch die Tennis Saison ist noch sehr lange und im TCG geht es Schlag auf Schlag mit den Regionalen Meisterschaften weiter. Dieses Jahr haben sich sogar noch mehr Spieler als im letzten Jahr angemeldet: Es sind über 200 Anmeldungen beim OK eingegangen! Ein herzliches Merci an alle, die dabei sind, und wir hoffen natürlich auf viele Sieger aus unserem wunderschönen Club!

Ich verbleibe mit sportlichen Grüssen, und wünsche allen einen tollen, verletzungsfreien und sonnigen Rest der Saison!

 
Daniel Lüdi